Klaus Aitzetmüller: Gemeinsam Hinterstoder’s Zukunft weiter gestalten!

In der ÖVP-Hinterstoder wurde es fix beschlossen. Der 45-jährige Klaus Aitzetmüller soll den erfolgreichen Weg der Gemeinde Hinterstoder mit einem engagierten Team fortführen.

Die Gemeinde Hinterstoder darf sich in den letzten Jahrzehnten über eine tolle Aufwärtsentwicklung freuen. Bürgermeister Helmut Wallner gestaltete mit seinem Team diesen Weg. Viel Zeit hat er dafür seit 1991 aufgebracht. Es war zwar bekannt, aber immer unausgesprochen, dass er in diesem Jahr seine kommunale Gestaltungperiode für die Gemeinde Hinterstoder beenden wird. In den letzten Wochen wurde die Nachfolge gefunden. Klaus Aitzetmüller wird sich der Wahl stellen und möchte mit einem Team Hinterstoder erfolgreich in die Zukunft weiterführen.

 

Die Klarheit selbst ist für Klaus Aitzetmüller erst in den letzten Wochen gereift. „Es gab viele Überlegungen, wie ich diesen erfolgreichen Weg weiterführen kann. Ein solcher Schritt bedeutet auch, Verantwortung für die Zukunftsgestaltung zu übernehmen“, sagt Klaus Aitzetmüller, der sich diese Entscheidung nicht einfach machte.

 

Es gab im Vorfeld viel Zuspruch für eine Kandidatur. Damit kann er sich auch sicher sein, in den nächsten Wochen ein engagiertes Team bilden zu können. „Zukunft gestalten und bewältigen, erfordert Teamarbeit“, betont der nunmehrige Bürgermeisterkandidat, der seine Ideen und Vorstellung gemeinschaftlich diskutieren wird. Klaus Aitzetmüller ist für jede Mitarbeit offen und dankbar. „Die Arbeit für Hinterstoder, das Miteinander und das Zukunftsorientierte ist dabei in den Fokus zu setzen. Aufgeschlossen für alle Ideen sein, abwägen und entscheiden“, skizziert der frisch gebackene Bürgermeisterkandidat seine Herangehensweise.          

Titelbild_-_Gemeinde.jpg