Landesrätin Michaela Langer-Weninger auf Feuerwehr-Bezirkstour

Gemeinsam mit OÖVP-Bezirksobmann Bgm. Christian Dörfel besuchte Landesrätin Michaela Langer-Weninger zahlreiche Freiwillige Feuerwehren, um sich ein Bild des Feuerwehrwesens im Bezirk Kirchdorf zu machen.

Zu Beginn wurde das Feuerwehrhaus in Vorderstoder besichtigt, wo die örtlichen Einsatzorganisationen einen Zubau für den Bergrettungsdienst planen. „Auch für die derzeitige Zentrale des Bergrettungsdienstes gibt es bereits Ideen für die Nachnutzung durch andere Vereine“, berichtet Vorderstoders Bürgermeister Gerhard Lindbichler.

In Ried/Traunkreis trafen Langer-Weninger und Dörfel auf die Vertreter der Freiwilligen Feuerwehren Voitsdorf, Ried, Großendorf und Zenndorf – wo über aktuelle Herausforderungen diskutiert wurde. Mit dabei war auch Vizebürgermeister Markus Tempelmayr, der selbst bei der FF Voitsdorf aktiv ist.

In Schlierbach konnte gemeinsam mit Bürgermeisterin Katharina Seebacher das gerade fertiggestellte neue Feuerwehrhaus besichtigt werden.

„Das heurige Jahr war wieder ein forderndes für das Feuerwehrwesen. Egal ob Wald- und Flurbrände, Sturmschäden oder technische Einsätze – auf unsere Freiwilligen Feuerwehren ist Verlass. Im Namen des Landes möchte ich mich recht herzlich für diesen selbstlosen Einsatz bedanken! Es ist alles andere als selbstverständlich, dass sich die Frauen und Männer der Feuerwehr mit so viel Mut, Begeisterung und großem Engagement einer Sache verschreiben – und das nicht nur dann, wann es in den Terminkalender passt, sondern rund um die Uhr!“, betont Feuerwehr-Landesrätin Michaela Langer-Weninger.

FF_Vorderstoder__Dominik_Feßl_OÖVP_.jpg